Sonntag, 18. Mai 2014

Schreibtipp #2



Schreibtipp #2: Lesen!

Ich kenne kaum Autoren oder Autorinnen, die nicht lesen. Im Gegenteil. Die meisten, die ich kenne, sind Vielleser. Ich lese, wann immer ich eine Mußestunde habe (wie hier im Garten an diesem sonnigen Tag). Und dann lese ich alles, was mir in die Finger kommt. Seit ich meinen E-Reader habe sogar noch ein bisschen mehr, weil ich mir häufig auch mal die Tages- oder Wochenangebote runterlade oder Leseproben. Da nimmt man schon mal etwas mit, das man vielleicht sonst nicht gekauft hätte - und wird bisweilen positiv überrascht. 

Um davon zu lernen ist es auch vollkommen egal, was man liest. Man bekommt Anregungen, aber man merkt auch, was einen persönlich beim Lesen stört (und kann es dann im Idealfall vermeiden). Lesen erweitert den Wortschatz und den Horizont, ist entspannend und bildet und selbst wenn man vermeintlich Triviales liest, kann man als Autor daraus eine Menge lernen. Aber am besten ist, man liest möglichst weitgefächert. In diesem Sinne...mein Liegestuhl und mein E-Reader rufen. :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen