Donnerstag, 14. August 2014

The ever impressive … the often imitated but never duplicated …

Bild: Wikimedia Commons - Robin Williams in Canada 2004


… Genie of the lamp! Ich weiß nicht, wie oft ich Aladdin gesehen habe - im englischen Original versteht sich. Denn die zum größten Teil improvisierte Performance von Robin Williams ist einfach unnachahmlich. Wieder ist ein ganz Großer von uns gegangen.
Bei den vielen schrecklichen Nachrichten aus aller Welt erscheint es mir immer zynisch, wie viel Wirbel um den Tod eines Einzelnen gemacht wird, wenn er berühmt genug ist. Die Nachricht von Robin Willams' Tod hat mich allerdings auch ziemlich getroffen. Er war immer einer meiner Lieblingsschauspieler, weil für mich einfach niemand das Tragikomische so drauf hatte wie er.

Zu meinen absoluten Lieblingsfilmen gehört zum Beispiel The Fisher King. In diesem Film spielt Robin Williams den Obdachlosen Parry, der glaubt auf der Suche nach dem Heiligen Gral zu sein, den er vor dem Roten Ritter verteidigen muss. Die tragische Geschichte dahinter: Parry war früher Universitätsprofessor und hat mit angesehen, wie seine Frau bei dem Amoklauf eines Verrückten in einer Bar für die Reichen und Schönen erschossen wurde. Jeff Bridges spielt den Radiomoderator Jack, der durch eine unbedachte zynische Bemerkung bei einer Phone-In Sendung Mitauslöser des Amoklaufs wurde und seitdem von Schuldgefühlen geplagt wird. Man kann an einigen Stellen herzhaft lachen und dann bleibt einem das Lachen schon fast wieder im Halse stecken und es gibt extrem rührende Szenen, bei denen ich immer wieder weinen muss.

Die Balance zwischen tragisch und komisch konnte meiner Meinung nach niemand so gut halten wie Robin Williams (von Roberto Benigni vielleicht mal abgesehen). Dieser Humor hat mich schon sehr geprägt. Vielleicht ist etwas dran am Mythos vom "traurigen Clown".
Meine persönlichen Lieblingsfilme mit Robin Williams:

1.   Aladdin
2.   The Fisher King
3.   The World According to Garp4.   Dead Poets Society
5.   Awakenings
6.   Good Will Hunting
7.   The Birdcage
8.   Jakob the Liar
9.   Patch Adams
10. Mrs Doubtfire


Mit welchen Filmen würdet ihr euer persönliches Robin-Williams-Memorial zelebrieren?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen