Montag, 13. Oktober 2014

Libromanie Montagsfrage 13. Oktober 2014

Die heutige Montagsfrage bei Libromanie lautet: 

Habt ihr einen Ereader und wenn ja, welchen?


Ich muss zugeben, dass ich sogar drei Ereader habe. Einen alten Kindle Keyboard (den habe ich allerdings zur Zeit meiner Mutter geliehen), einen Kindle Paperwhite und ein PocketBook Touch Lux 2. 

Letzteren habe ich angeschafft, um unabhängig von Amazon zu sein. Ansonsten sind der Paperwhite und das PocketBook von der Funktion und Bedienung her ähnlich und ich bin damit ziemlich zufrieden. Sehr genial ist einfach die Beleuchtung. Die Reader sind beleuchtet, ohne dass sie die Augen so anstrengen, wie ein Bildschirm. Für mich die genialste Erfindung seit geschnittenem Brot. Es ermöglicht einfach, dass man noch stundenlang weiterschmökern kann, auch wenn der Partner/die Partnerin oder sonstige Bettgenossen das Licht lieber aus hätten. Außerdem lese ich meinen Kindern abends Gute-Nacht-Geschichten vor und kann das im abgedunkelten Zimmer tun, so dass sie dabei friedlich einratzen. Das finde ich extrem praktisch. 

Anfangs gehörte ich lange Zeit zu den Ebook-Skeptikern, bin aber nach der Geburt meines Sohnes sehr schnell zum Ebook gekommen, weil der Kleine immer nur auf dem Arm schlafen wollte. Einhändig umblättern war mit dem Reader einfach so viel einfacher! Prinzipiell mag ich den Geruch von Büchern, das Blättern, das Anfassen, das Rascheln, aber ich muss sagen, dass ich aus Bequemlichkeit inzwischen hauptsächlich auf dem Reader lese. Wenn ein Reader rauskommt, der nach Buch riecht und beim Umblättern raschelt, bin ich vollkommen glücklich. ;-)

1 Kommentar:

  1. Stimmt, umblättern, ohne, dass Seiten zusammenkleben, das ist geil!

    AntwortenLöschen