Dienstag, 18. November 2014

Gemeinsam Lesen: 18.11.2014

Eine gemeinsame Aktion von Weltenwanderer und Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

4. Es gibt ja unzählige Reihen in unserem Bücherdschungel - bist du ein Fan von Mehrteilern? Welches ist deine Lieblingsreihe?

1. Ich lese gerade "The Little Old Lady Who Broke All the Rules" von Catharina Ingelman-Sundberg und bin auf Seite 40. 

Klappentext: 79-year-old Martha Andersson dreams of escaping her care home and robbing a bank.

She has no intention of spending the rest of her days in an armchair and is determined to fund her way to a much more exciting lifestyle. Along with her four oldest friends - otherwise known as the League of Pensioners - Martha decides to rebel against all of the rules imposed upon them. Together, they cause uproar with their antics protesting against early bedtimes and plasticky meals.

As the elderly friends become more daring, they hatch a cunning plan to break out of the dreary care home and land themselves in a far more attractive Stockholm establishment. With the aid of their Zimmer frames, they resolve to stand up for old aged pensioners everywhere - Robin Hood style. And that's when the adventure really takes off . . .

 



2. Der erste Satz der aktuellen Seite lautet: "Have a look at this, Martha", he said, and handed her a red cap with five small holes at the front. 


3. Ich habe noch nicht viel geschafft, aber bisher erinnert es mich von der Grundidee stark an "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand" und vom Stil her an Arto Paasilinna (z.B. Der wunderbare Massenselbstmord). Es ist so ein bisschen in einem naiv-neutralen Plauderton geschrieben. Ich kann das gar nicht so genau beschreiben, was ich meine. An sich finde ich die Idee gut, bisher ist aber natürlich auch reichlich viel Klischee dabei (die böse Heimleitung, die sich jeden Luxus gönnt und die Alten schlecht behandelt, etc.), aber das muss ja nicht unbedingt schlecht sein. Ich bin gespannt, wie es weitergeht. 


4. Jein. Ich bin ein riesiger Harry Potter-Fan und selbstverständlich wäre es da äußerst schade, wenn es nur einen Band gegeben hätte. ;-) Ich habe auch die Hunger Games Trilogy gelesen, Halo Summers Sumpfloch-Saga verschlungen und mag Reihen wie Die drei ???. Aber der Trend hin zu Reihen beginnt mich auch ein wenig zu nerven. Nicht immer werden Bücher besser, wenn noch mindestens zwei Teile folgen. Richtig gute Einzelbände sind auch nicht zu verachten. Zwar wird es zu meinem eigenen Roman auch eine Fortsetzung geben, aber das zählt ja noch nicht als "Reihe". Ich bin da also jemand mit gemischten Gefühlen. Vielleicht ist einfach eine bunte Mischung der beste Weg (wie so oft).

Kommentare:

  1. Huhu =)

    Dein Buch hört sich trotz Klischees wirklich gut an! Ich glaube das könnte mir auch gefallen =). Deine Einstellung zu Reihen kann ich absolut nachvollziehen =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen!

    Dein aktuelles Buch wäre nichts für mich, aber mich hat auch "Der Hundertjährige..." nicht gereizt. Ich hoffe, dass es dich trotz Klischees noch überzeugen kann! :)

    Ich finde auch, dass eine gute Mischung aus Reihen- und Einzelbänden das beste wäre, aber momentan kommt es mir so vor, als würden nur noch Reihen auf den Markt geschmissen ^^

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen