Dienstag, 4. November 2014

Gemeinsam Lesen: 04. November 2014


Es ist mal wieder Zeit für Gemeinsam Lesen, die gemeinsame Aktion von Weltenwanderer und Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei

Hier die Fragen für diese Woche: 

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

4. Warum hast du dir gerade dieses Buch zugelegt? Wars ein Coverkauf? Hat dich der Klappentext angesprochen? Ist es eine Reihenfortsetzung? Was hat den Ausschlag gegeben?



  1. Ich lese gerade Canterbury Requiem von Gitta Edelmann und bin gerade mal auf Seite 5. Ich habe gerade heute Morgen noch mein Buch von letzter Woche beendet und daher nur die ersten paar Seiten angelesen.

     
  2. Der erste Satz der aktuellen Seite lautet:

    Aus der Richtung des Kreisels an der Lower Bridge Street ertönte plötzlich das hysterische Gejaule eines Rettungswagens.
  3. Noch kann ich nicht viel zu dem Buch sagen, außer dass ich irre gespannt bin und ich mich aufs Lesen freue. Bücher, die in Großbritannien spielen, sind ja immer ein kleines Heimspiel für mich als Fan der Inseln.
  4. Die Frage ist gerade bei diesem Buch interessant. Es gibt viele Gründe, warum ich das Buch lesen möchte. Als allererstes hat mich gleich das Cover total angesprochen. Ich mag Türkistöne, ich mag Scherenschnitte und einen Vintage-Look und natürlich mag ich England. Auch der Klappentext liest sich gut:

    Es regnet und ein kalter Wind fegt durch Canterburys Straßen, als Ella sich nach der Chorprobe von Aileen verabschiedet. Am nächsten Morgen ist Aileen tot. Zunächst sieht alles nach einem Unfall mit Fahrerflucht aus, doch dann stellt sich heraus, dass Aileen starke Beruhigungsmittel im Blut hatte.

    Entschlossen beginnt Ella, die erst kürzlich nach Canterbury gezogen ist, in Aileens Leben nachzuforschen. Dabei stößt sie auf Ungereimtheiten, häkelnde alte Damen, einen mürrischen Professor, einen pfiffigen Nachbarsjungen, einen ausgesprochen attraktiven jungen Mann im Pub und einen Detective Inspector, der ihr das Leben nicht unbedingt leichter macht … 


    Hauptgrund war für mich allerdings, dass ich die liebe Gitta über gemeinsame Aktivität in einem Autorenforum kenne und das Glück hatte, ihr auf der Buchmesse in Frankfurt beim Mittagessen gegenüberzusitzen. Dabei konnte ich mich mit ihr über die Liebe zu England und zu den "Cozies (Cozy Mysteries)" austauschen. Cozy Mysteries sind Krimis eher nach dem klassischen Muster, in denen es nicht viel Gewalt oder drastische Sexualität gibt. Auch wenn hier natürlich auch Mörder ihr Unwesen treiben, ist es alles in allem doch eine heile Welt. Die Ermittler sind oft eher kauzig und schräg und meist auch eher unfreiwillig involviert bzw. hobbymäßig. Oft geht es neben dem Krimi noch um Hobbies wie Kochen, Stricken, Backen und Co. Also wie die alten Miss Marple-Romane. Das wiederum ist genau die Art Krimi, die ich gern mag und so hat mich dieses Buch gleich neugierig gemacht. Schon meine Oma hat solche Bücher mit Begeisterung verschlungen.

    Ein weiterer Grund für mich ist, dass ich schon länger überlege, mal selbst einen "Cozy Mystery" zu schreiben, ich aber nicht so recht weiß, ob ich zur Krimi-Autorin tauge. Jetzt will ich mir erst einmal ansehen, wie es andere machen und vielleicht wage ich dann irgendwann mal meinen eigenen Versuch. 

Kommentare:

  1. Ein Buch von meiner WuLi. *gg*
    Bin gespannt, wie es Dir gefällt. :)

    LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen!

    Den Begriff "Cozy Mystery" höre ich gerade zum ersten Mal. Danke für die Erklärung :) Der klassische Sherlock Holmes gehört wohl auch noch mit hinein, oder?

    Ein wirklich hübsches Cover :) Dieses und der Inhalt sprechen mich gleich an.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm... Sherlock Holmes würde ich nicht unbedingt als typischen Cozy bezeichnen. Dafür ist Sherlock selbst zu problematisch und intellektuell. Eher so Richtung Miss Marple, würde ich meinen.

      Löschen
  3. Guten Morgen!

    Mich hat das Cover auch gleich angesprochen, sieht wirklich super aus! Und der Klappentext liest sich auch gut, das werd ich mir direkt mal näher anschauen ... warte aber mal ab, was du dazu sagst :D

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen