Dienstag, 5. Mai 2015

Gemeinsam Lesen 05. Mai 2015

Eine gemeinsame Aktion von Weltenwanderer und Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei.

Die Fragen diese Woche:

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

4. Könntest du dir dein aktuelles Buch gut als Film vorstellen? Welche Rolle würdest du gerne darin spielen?  

 
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese "Lycidas (Die uralte Metropole 1)" von Christoph Marzi. Habe aber eben erst angefangen, weil ich gestern noch "Das Haus der dunklen Träume" von Stefanie Kasper zuende gelesen habe. Ich bin auf meinem Reader bei 3%. Bei 863 Seiten laut Amazon und Adam Riese macht das so ungefähr Seite 26.

http://www.amazon.de/Lycidas-Roman-Die-uralte-Metropole-ebook/dp/B004U5FA6A/ref=pd_sim_kinc_5?ie=UTF8&refRID=1T22H6MS3KK4C51JD2RB

Klappentext: Ein wahres Feuerwerk an Ideen brennt Christoph Marzi in seinem Romandebüt Lycidas ab. Wie das Titelbild schon sehr stimmungsvoll suggeriert, geht es in dem Buch um London und seine Geheimnisse. Diese sind viel unglaublicher als man das vor der Lektüre dieses Buches dachte. Auch der jungen Emily Laing, die unter erbärmlichen Verhältnissen im Waisenhaus des Mr. Dombey aufwächst, offenbaren sich nach und nach die Ungeheuerlichkeiten, die unter dem uns bekannten London verborgen sind. Emily’s Abenteuer beginnen damit, dass ihr eine sprechende, adlige Ratte begegnet. Als ein Werwolf ein anderes Kind aus dem Waisenhaus entführt, muss sie sich auf die Suche nach der Entführten machen. Ein Alchemist nimmt sie unter seine Fittiche. Auch ein Elf und ihre beste Freundin schließen sich der Suche an. Erst allmählich lernt Emily das Geheimnis ihrer Herkunft und der Uralten Metropole kennen und muss feststellen, dass es um mehr geht als nur um ein entführtes Kind.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?


Emily dachte nicht einmal nach.

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)


Aktuell finde ich es noch schwer, das Buch zeitlich einzuordnen. Es spielt in einem Waisenhaus, in dem noch mit Rohrstock gezüchtigt wird, allerdings gibt es auch schon Lieferwagen und ein Buch von J.D. Salinger wird genannt. Es kann also frühestens 1951 sein. Aber bisher habe ich noch nichts entdeckt, was sonst auf die Zeit hinweist. Das Cover und vor allem das Cover der Taschenbuchausgabe finde ich sehr schön und ich bin sehr gespannt auf das Buch. Es liegt schon ewig auf meinem Reader. (Wie ihr wisst, habe ich mir ja SuB-Abbau vorgenommen). 


4. Könntest du dir dein aktuelles Buch gut als Film vorstellen? Welche Rolle würdest du gerne darin spielen?


Da ich noch nicht weit bin, kann ich dazu bisher noch nichts sagen, aber vermutlich schon. Vielleicht als Serie, da es ja ein ziemlich langes Buch ist und es auch noch weitere Bände gibt. Mein letztes Buch hätte ich mir gut als Film vorstellen können mit den Rückblenden und den atmosphärischen Schauplätzen. Das hätte so ein ZDF oder Sat1-Eigenproduktions-Ding sein können. Da in meinem aktuellen Buch noch nicht so viele Charaktere aufgetreten sind, müsste ich wohl allein vom Alter her die Köchin Mrs Philbrick spielen. Für die Hauptrolle bin ich ja nun eindeutig zu alt. *grins*

Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    dein aktuelles Buch steht auf meiner WuLi - jetzt bin ich gespannt, wie es dir gefällt :-)

    LG
    Tina

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,
    ich hab bisher erst ein Buch des Autors gelesen aber das hat mir ganz gut gefallen :)

    Das Cover ist worklich schön, mir gefallen die Blautöne total, dazu noch der schöen Mond... *.*

    LG und viel Spaß noch beim weiterlesen ♥

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,

    ich habe Lycidas vor kurzem gelesen und es hat mir leider nicht so gut gefallen.
    Die Geschichte an sich war super nur die Umsetzung irgendwie schräg.
    Trotzdem würde mir eine Verfilmung mit einem guten Drehbuch sehr gefallen.

    LG
    Steffi♥

    AntwortenLöschen
  4. Lycidas habe ich vor ein paar Jahren gelesen und habe sehr gute Erinnerungen daran. Besonders die Atmosphäre des Buches hat mich damals so richtig gepackt und ich habe selten wieder ein Buch gelesen, dass atmosphärisch so dicht war. Du hast mich daran erinnert, dass der dritte Teil noch bei mir subbt. Jetzt habe ich so richtig Lust ihn zu lesen.
    LG Zeilenleben

    AntwortenLöschen
  5. Hey =)

    Ich habe von dem Autor mal den ersten Band der Malfuria Trilogie gelesen (mit der ich auch dringend mal weitermachen sollte) und fand seinen Schreibstil sehr schön und kreativ!
    Lycidas wurde mir auch schon öfter empfohlen =)

    Viel Spaß beim Weiterlesen,
    liebe Grüße, Mikki

    AntwortenLöschen
  6. Das Cover finde ich total schön - vom Klappentext bin ich mir nciht sicher, ob mir das Buch gefallen würde. Aber ich wünsche dir auf jeden Fall noch viel Spaß beim Lesen!

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Huhu,
    Lydicas hab ich auch noch auf dem SuB. Hab mir das mal (in einer andern Ausgabe) gekauft. Aber das ist irgendwie schon ewig her :D Müsste endlich mal anfangen! Aber scheint ja ganz interessant zu klingen.

    Liebe Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  8. Huhu :)
    Ich glaube dein Buch wäre jetzt nicht so meins, aber das Cover finde ich klasse. (London kann mich immer überzeugen *_*)
    Vom Klappentext würde ich es allerdings auch eher in eine TV-Produktion stecken..

    Liebe Grüße,
    Jana

    AntwortenLöschen
  9. Huhu

    habe deinen Blog gerade entdeckt und bin gleich mal Leserin geworden! :-)
    Über einen Besuch auf meinem Blog www.lovinbooks4ever.blogspot.de würde ich mich riesig freuen!
    Vielleicht gefällt dir mein Blog sogar?!

    Liebste Grüße

    Sonja

    AntwortenLöschen
  10. Huhu!

    Es ist eine ganze Weile her, dass ich das Buch gelesen habe, aber ich weiß noch, dass es mir sehr gut gefallen hat! Ich mag den Schreibstil einfach gerne.

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
  11. Hallo und guten Tag,

    ich lese zur Zeit "Changers " und klar könnte ich mir es gut als Film vorstellen.

    Als Junge ins Bett gegangen und als Mädchen wieder aufgewacht und das darf man dann vier mal durchleben ..bis man sich endgültig für ein Geschlecht entscheiden muss.

    Interessante und zu gleich auch unheimliche Vorstellung.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen