Samstag, 27. Juni 2015

#HerzensTage bei Wortwucher



Die Verlage Forever by Ullstein, Ullstein, Carlsen, bittersweet und Piper haben sich für euch ein tolles digitales Event ausgedacht: die #HerzensTage. 
Unter dem Motto "#HerzensTage - Liebe für dich" dreht sich an diesem Wochenende alles um wunderbare Liebesgeschichten, ihre Leser und Autoren. Trefft online auf eure Lieblingsautoren und tauscht euch über Herzensdinge aus. Wir Autoren haben alle fünf Fragen rund um die Themen Lesen und Liebe beantwortet. Das Kurzinterview findet ihr unten. 

Unter allen, die diesen Beitrag mit einem kommentieren, verlose ich ein Lese-Exemplar eures Wunschbuchs (entweder eines meiner Forever-Ebooks: "Conny und die Sache mit dem Hausfrauenporno" und "Einmal, keinmal, immer wieder", das Ebook "Herzschmerz und Pommes Frites mit Essig" oder die Printausgabe von "Conny und die Sache mit dem Hausfrauenporno"). Einfach in eurem Kommentar mit angeben, welches Buch ihr am liebsten hättet. 

Für mich ist dieser Tag natürlich wie geschaffen, denn auch in meinen Büchern dreht sich alles um Liebe, Gefühle und die Irrungen und Wirrungen des Herzens. Für Freundinnen und Freunde der Romantik möchte ich die Gelegenheit nutzen, euch noch einmal meine Bücher vorzustellen:

http://www.amazon.de/Herzschmerz-Pommes-Frites-mit-Essig-ebook/dp/B00Y0LG428/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1433405171&sr=8-1&keywords=katharina+stiller

In dem Jugendbuch "Herzschmerz und Pommes Frites mit Essig" (für Mädchen ab 13 J.), das ich unter dem Namen Katharina Stiller veröffentlicht habe, steckt das Herz bereits im Titel. Es geht um die 16-jährige Kristin, die an einem zehnmonatigen Austausch in England teilnimmt. Eigentlich hat sie immer davon geträumt, doch ausgerechnet jetzt, wo sie ihren ersten richtigen Freund hat, soll sie weg. Als Malte allerdings auf einer Party fremdknutscht, kommt Kristin der Auslandsaufenthalt gerade recht. Sie möchte ihren Liebeskummer hinter sich lassen und sich vollkommen neu erfinden. Aber ob es da förderlich ist, dass sie mit einem gutaussehenden Womanizer unter einem Dach lebt? Gastbruder Mark bringt Kristins Hormone ganz schön in Wallung. Als sie dann noch ein geheimnisvoller Verehrer zu einer romantischen Schnitzeljagd einlädt, ist das Gefühlschaos perfekt.


http://www.amazon.de/Conny-die-Sache-mit-Hausfrauenporno/dp/3734788021/ref=tmm_pap_title_0http://www.amazon.de/Conny-die-Sache-mit-Hausfrauenporno-ebook/dp/B00L7XBYE0/ref=tmm_kin_swatch_0?_encoding=UTF8&sr=&qid=

"Conny und die Sache mit dem Hausfrauenporno" ist ein humorvoller Frauenroman, in dem es  um Conny geht, eine 37-jährige alleinerziehende Lehrerin, die in ihrer Freizeit Erotikromane schreibt. Veröffentlicht werden diese unter Pseudonym, und Connys Verlag hat eine radikale Marketingidee: ein gutaussehender Enddreißiger gibt sich als Autor ihrer Bücher aus. Davon erhofft sich der neue Verleger größeren Erfolg bei der Zielgruppe. Als die Romane überraschend ein riesiger Erfolg werden, geht Conny der Rummel um den angeblichen Autor mehr und mehr gegen den Strich. Schließlich sind es doch ihre Bücher! Sie tröstet sich mit ihrem heißen Email-Flirt Christian, der wie geschaffen für sie scheint. Doch dann erhält Conny plötzlich Drohbriefe und auch sonst geht in ihrem Leben und dem ihrer drei besten Freundinnen einiges drunter und drüber. Was für ein Chaos! Conny merkt, dass das Leben immer wieder Überraschungen bereit hält. (Erhältlich als Taschenbuch und als Ebook). 


http://www.amazon.de/Einmal-keinmal-immer-wieder-Roman-ebook/dp/B00TYKACAK/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1433406895&sr=1-1&keywords=einmal+keinmal+immer+wieder

In "Einmal, keinmal, immer wieder" ist ein neues, witziges Abenteuer um Conny und ihre Freunde. Es baut zwar locker auf der Handlung des Vorgängerromans auf, es handelt sich aber um eigenständige, abgeschlossene Geschichten. Gerade glaubt Conny, endlich ihre große Liebe gefunden zu haben und macht schon Pläne für ein Zusammenleben, da bekommt ihr Freund eine Stelle in einer anderen Stadt. Wird die Fernbeziehung funktionieren? Gleichzeitig gestaltet sich Connys Start als Autorin unter ihrem eigenen Namen schwieriger als gedacht. Ihre Thriller-Idee kann bei der Lektorin nicht punkten. Doch dann hat sie einen rettenden Einfall. Die Recherche dafür führt sie in virtuelle Welten…und kurz darauf auch arg in Versuchung. Aber auch sonst ist mal wieder für Chaos gesorgt. Conny wird unfreiwillig Zeugin eines Männergesprächs und steht vor einem Dilemma: sollte man seine beste Freundin belügen? Und warum verhält sich ihr Freund so merkwürdig? Er scheint Geheimnisse vor ihr zu haben. Zu allem Überfluss gibt sich auch noch Connys Tante Ilona ein Stelldichein. Die rüstige Rentnerin mischt sich gerne ein, denn sie hat zu allem eine Meinung und tut diese mit Vorliebe ungefragt kund. Bald schon steckt Conny wieder im allerschönsten Durcheinander.


Herzensfragen-Interview
  
Was ist Dein persönliches Herzensbuch?

Puh! Das ist aber schwer zu sagen. Eine Liebesgeschichte, die ich besonders schön finde, ist zum Beispiel "Stolz und Vorurteil" von Jane Austen. Ein Buch, das mir besonders am Herzen liegt, ist mein Abenteuerroman für Jungen ab 10. Der erste Band ist fertig geschrieben, aber es ist unheimlich schwer, einen Verlag dafür zu finden. Fantasy von deutschen Autoren ist ohnehin schwer unterzubringen, und die Zielgruppe ist auch schwierig. Ich habe 2003 damit angefangen und es immer weiterentwickelt. Mal sehen, vielleicht findet mein "Barnabas" ja doch noch irgendwo ein Zuhause. 

Welches Buch liegt gerade auf Deinem Nachttisch?

Da liegt im Moment eine Menge. Es liegen nämlich zwei Ebook-Reader dort. Also im Prinzip eine ganze Bibliothek. Allerdings zählen wohl nur die aktuell angewählten Bücher, denke ich? Auf dem einen Reader lese ich "Stadt in Angst" von John Matthews und auf dem anderen "A Game of Thrones: A Song of Ice and Fire - Book 1" von George R.R. Martin. Dann liegt dort noch ein Stapel mit Rechercheliteratur über das viktorianische England. Ich trage mich ja seit längerem mit dem Gedanken, irgendwann einmal etwas Historisches zu schreiben. 

Seit wann ist das Schreiben eine Herzensangelegenheit für Dich?

Im Prinzip, seit ich es kann. So richtig wohl, nachdem ich "Die Unendliche Geschichte" von Michael Ende gelesen hatte. Das war so ungefähr mit acht Jahren. Damals habe ich immer Geschichten verfasst. Die waren sicher in keiner Weise literarisch wertvoll, aber es hat mir riesigen Spaß gemacht. Mit meiner Freundin habe ich mir immer Wettbewerbe geliefert, wer den längeren Aufsatz schreibt. Sie hat allerdings immer gewonnen, weil sie extrem schnell schreiben konnte.
"Ernsthaft" mit dem Schreiben angefangen habe ich so in den 2000ern. Da habe ich zum ersten Mal mit dem Gedanken im Hinterkopf geschrieben, dass man es ja mal veröffentlichen könnte.


Wer ist Dein Traummann?

Na wer wohl? Der, den ich geheiratet habe. Ich weiß, das ist langweilig. Daher verrate ich mal, für wen ich sonst noch so schwärme. Ich bin eine Stimmfetischistin und mag Männer mit markanten Stimmen besonders gerne. Daher schwärme ich seit jeher für Alan Rickman. Außerdem noch für Jason Isaacs (Mr Malfoy in den Harry-Potter-Filmen) und Benedict Cumberbatch. Und just gestern ist noch Ben Crystal hinzugekommen, seit ich gehört habe, wie er Shakespeares Sonett 116 in Original-Aussprache vorträgt. (Wissenschaftler haben die Original-Aussprache zu Shakespeares Zeit rekonstruiert). Schweig still, mein Herz! Ich könnte ohnmächtig darniedersinken, wenn ich so etwas höre. Zur Not dürfen diese Herren mir auch einfach das Telefonbuch vorlesen. 

Welcher Ort ist perfekt für den ersten Kuss?

Ich würde ja sagen: die Lippen. Ha ha ha… Aber im Ernste. Wenn es die richtige Person ist, die man küsst, kann fast jeder Ort perfekt sein. Gut, es gibt gewisse Präferenzen. Ein dreckiges Bahnhofsklo oder eine Müllkippe sind vielleicht nicht so ideal. Also sage ich mal: in einer lauen Juni-Nacht mit schwärmenden Glühwürmchen unter einem uralten Baum am Rand eines Waldes. Wahlweise bei Vollmond an (oder in) einem klaren Gewässer.

Dein Bloggeheimtipp?

Oje! Es gibt so viele tolle Blogs. Wo soll ich da anfangen? In meiner Blogroll finden sich schon einige, die mir gut gefallen. Ich werde es aber trotzdem mal mit einem Geheimtipp versuchen. Das heißt, so geheim ist der Tipp nicht, aber ich habe kürzlich Annika Bühnemanns Blog "Vom Schreiben Leben" für mich entdeckt und finde es großartig. Außerdem mag ich Ines Blog "Grüße vom See" (siehe meine Blogroll), weil Ines eine schöne Mischung von Lifestyle, Lesen, Rezepten und Co bietet. Da schnuppert man gern rein.

Kommentare:

  1. Herzchen für Dich, Dorothea! (Die anderen Herzchen kann ich leider nicht.) Ich würde mir die Printausgabe von "Conny und die Sache mit dem Hausfrauenporno" wünschen, denn ich habe schon den Folgeroman gelesen, der mir gut gefallen hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu! Leider haben sich so wenige beteiligt. Habe daher beschlossen, euch beiden die Printausgabe zu schicken. Mailst du mir deine Adresse? :-)
      satu.gustafson@googlemail.com

      Löschen
  2. <3 von mir auch ein Herzchen! :) Toller Post und ich würde mich super über die Printausgaben von "Conny und die Sache mit dem Hausfrauenporno" freuen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu! Leider haben sich so wenige beteiligt. Habe daher beschlossen, euch beiden die Printausgabe zu schicken. Mailst du mir deine Adresse? :-)
      satu.gustafson@googlemail.com

      Löschen
  3. So, nun versuche ich es noch mal mir "echtem" Herzchen:
    <3
    Das klappt wohl nicht, hatte mich extra erkundigt.

    AntwortenLöschen
  4. Oh vielen Dank für die Erwähnung! Das werd ich ganz rot und freue mich riesig! *KUSS*

    An alle Leser: Ihr habt wirklich die Qual der Wahl bei der Auslosung, Doros Bücher sind nämlich alle wirklich toll zu lesen und was für´s Herz. Habt viel Erfolg beim Gewinnspiel!

    Liebe Grüße vom See
    Ines

    AntwortenLöschen
  5. Habe alle deine Bücher schon verschlungen. Aber ein ❤️gibt es trotzdem - für die Herzenstage.

    AntwortenLöschen
  6. Wahnsinn, danke, ich freue mich sehr!

    AntwortenLöschen