Dienstag, 14. Juli 2015

Gemeinsam Lesen 14. Juli 2015

Eine Aktion, die von Asaviels Bücher-Allerlei ins Leben gerufen wurde und nun von  Schlunzen-Bücher weitergeführt wird. 

Fragen diese Woche:  

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
 

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
 

4. Hast du schon mal ein Buch gelesen, dass du eigentlich nie lesen wolltest (nicht dein Genre, Klappentext spricht dich nicht an), es dann aber doch getan, weil "jeder" so begeistert von diesem Buch war?
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese immer noch "Im Hause Longbourn" und bin da auf Seite 252 von 368.

Ein Millionenpublikum liebt Jane Austens „Stolz und Vorurteil“, ihren berühmten Roman über die Sorgen der Familie Bennet, für die fünf Töchter geeignete Ehemänner zu finden. Doch niemand weiß, was sich in Küche und Stall des Hauses Longbourn abspielt: Hier müht sich die junge Sarah über Wäschebottichen und Töpfen ab. Aber sie hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass das Leben mehr für sie bereithält. Ist die Ankunft des neuen Hausdieners James ein Zeichen? Während Elizabeth Bennet und Mr Darcy von einem Missverständnis ins nächste stolpern, nimmt im Hause Longbourn noch ein ganz anderes Liebesdrama seinen Lauf – denn James hütet ein Geheimnis von großer Sprengkraft.
 

Jo Baker erzählt Jane Austens bekanntesten Roman von einer ganz anderen Seite: der der Dienstboten. Und zeigt, dass deren Dramen jenen der Herrschaften in nichts nachstehen.

Eigentlich hatte Eva Monden ihren Traumberuf gefunden. Doch noch auf dem Sterbebett verlangte ihre Mutter von der 28-jährigen Wienerin, ein Studium zu beenden, da dies für die Erfüllung ihres Schicksals notwendig wäre.
Auf der Suche nach einem Thema für ihre Dissertation stößt Eva auf die seit Jahrtausenden existierende Sekte Adolescentia Aeterna. Welches Geheimnis hütet die Bruderschaft der Ewigen Jugend, deren Mitglieder angeblich Jahrhunderte alt sind? Weshalb übt der geheimnisvolle Fremde, den Eva in einem Lokal kennenlernt, trotz seines überheblichen Charakters und seiner dunklen Seele solch eine Anziehung auf Eva aus? Mit dem, was sie von ihm erfährt, verändert sich ihr Leben für immer.
Erstes Buch der dreiteiligen romantischen Mystery-Erotikromanreihe


Parallel habe ich schon mal "Adolescentia Aeterna - Die Entdeckung der ewigen Jugend" von meiner lieben Romance Alliance-Kollegin Bettina Kiraly. Ich bin gespannt. Bin erst bei Seite 6 (2%) und kann natürlich noch nicht viel dazu sagen.

Übrigens läuft aktuell bei mir die Blogtour zu Bettinas Roman "Gefährliches Herz". Wenn ihr Lust habt, schaut rein.
 

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Im Hause Longbourn: Dort gingen sie hin, die Rotröcke und Kanoniere; denn Soldaten nehmen, was sie kriegen können. 

Adolescentia Aeterna: "Ich suche ja immer noch nach einem Thema, mit dem dieser Besessene einverstanden ist. [...]"
 
3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Im Hause Longbourn - Das Buch gefällt mir sehr gut. Es ist eine Weile her, seit ich Pride and Prejudice das letzte Mal gelesen habe. Aber es ist sehr interessant, die Ereignisse einmal aus der Perspektive der Bediensteten zu erleben. Man kennt ja nur die Sicht der Privilegierten. Allerdings schafft das Buch durchaus auch ein Bewusstsein dafür, dass diese Privilegien für Frauen auch nicht gerade das Gelbe vom Ei waren. Denn die Bennet-Töchter haben zwar schöne Kleider und werden von vorne bis hinten bedient, viel Wahl bleibt ihnen aber auch nicht, denn ihr Glück hängt einzig davon ab, den passenden Ehemann zu finden. Ich finde das Buch sehr gut recherchiert und die alltäglichen Handlungen wie Wäschewaschen, Kochen, Seife herstellen, Wasser holen und so weiter total interessant, denn man macht sich gar nicht immer klar, wie viel Schufterei für andere es bedeutet, wenn in den Büchern von einem Dinner, einem Tee oder sonstigen Veranstaltungen die Rede ist. Ich finde das Buch bisher toll, denn es hat natürlich auch noch seine eigene Geschichte, losgelöst von Pride and Prejudice, die ich auch sehr schön finde. 

Zu Adolescentia Aeterna kann ich naturgemäß noch nicht viel sagen, außer, dass ich sehr gespannt bin und Bettina eine sehr liebe Kollegin ist. :-)

4. Hast du schon mal ein Buch gelesen, dass du eigentlich nie lesen wolltest (nicht dein Genre, Klappentext spricht dich nicht an), es dann aber doch getan, weil "jeder" so begeistert von diesem Buch war?

Das letzte Mal, als ich das getan habe, war es Shades of Grey und ich war bitter enttäuscht. Davor war es Twilight. Beide habe ich schon während des ersten Bandes abgebrochen, weil ich sie schrecklich fand.

1 Kommentar:

  1. Huhu!

    "Im Hause Longbourn" habe ich mir inzwischen gekauft, ich konnte einfach nicht mehr widerstehen, und dann habe ich zum Geburtstag auch noch Buchgutscheine geschenkt bekommen... Ich freue mich sehr auf das Buch!

    Ich werde manchmal einfach neugierig, wenn ich ein Buch überall sehe und alle loben es über den grünen Klee! Manchmal habe ich so dann doch Bücher entdeckt, die ich sonst nicht gelesen hätte, die mich dann aber positiv überrascht haben. (Manchmal war es aber auch ein totaler Reinfall.)

    Für mich war sowohl "Twilight" als auch "Shades of Grey" leider so ein Reinfall... Aber bei "Twilight" habe ich mich tatsächlich durch alle vier Bände gequält - ich war damals im Krankenhaus und hatte mir dummerweise alle vier Bände auf einen Schlag gekauft bzw kaufen lassen.

    HIER ist mein Beitrag für heute.

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen