Mittwoch, 15. Juli 2015

Klugscheißer-Wissen #4

heute: "seit oder seid"?

Gerade weile ich in London und verbinde Angenehmes mit dem Nützlichen, indem ich meinem Sohn die Stadt zeige und gleichzeitig ein bisschen Recherche für meinen neuen Roman betreibe. Unterwegs habe ich bereits schon wieder zweimal den falschen Gebrauch von "seid" und "seit" bemerkt, dabei ist es doch ganz einfach. 

"Seit" bezeichnet den Beginn einer Zeitspanne, leitet also eine Zeitangabe ein. Zum Beispiel:

Seit sechs Jahren war ich nun schon nicht mehr in London. 
Seit ich aufgehört habe zu rauchen, stört mich der Qualm. 
Seit wann hast du das neue Auto?

Merken kann man sich das schön mit der Eselsbrücke: seiT = ZeiT 

"Seid" ist die 2. Person Plural Indikativ Präsens des Hilfsverbs "sein". Zum Beispiel:

Seid ihr auch so müde?

Seid ihr morgen bitte etwas früher da?
Ihr seid doch alle total meschugge!

Seid erscheint also meistens mit dem Personalpronomen "ihr" und ist ein Verb. Merken kann man sich das vielleicht mit: 

Ihr seiD Dran. 

Eigentlich doch echt ganz einfach, oder?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen