Freitag, 3. Februar 2017

Mein Dankesbrief an J.K. Rowling - My thank you letter to J.K. Rowling

Bild: Wikimedia Commons
Neulich wurde ich hier anlässlich der "Autorenwahnsinn"-Challenge gefragt, wer mich inspiriert und ich hatte eine wenig überraschende und wahrscheinlich nicht sehr originelle Antwort: J.K. Rowling. Sie ist in mehr als einer Hinsicht für mich ein großes Vorbild und ich möchte ihr hier einfach mal für alles Danke sagen.

(Scroll down for English language version).

Liebe Ms Rowling,


ich bin selbst Autorin - oder versuche es zumindest zu sein und manchmal habe ich das Gefühl, keinen wichtigen Beitrag zu leisten, indem ich einfach ein paar "nette Geschichten" erzähle. Besonders, weil ich keine hohe Literatur verfasse, sondern reine Unterhaltung. Und dann denke ich an Sie. Ich kann mich in keiner Weise mit Ihnen messen, aber Sie sind für mich in mehr als einer Hinsicht ein großes Vorbild und eine Inspiration. Ich möchte Ihnen dafür danken. 

Danke, dass Sie mit Ihren Büchern eine ganze Generation wieder für das Lesen begeistert haben und Ihnen gezeigt haben, wie gefährlich es ist, wenn einzelne gesellschaftliche Gruppen sich anderen überlegen fühlen, wie verführerisch Macht ist und wie folgenschwer das Streben nach Macht für eine ganze Gesellschaft sein kann. 
Danke, dass Sie Kindern zeigen, dass man sich manchmal auch mutig gegen seine eigenen Freunde stellen muss, wenn man überzeugt ist, das Richtige zu tun (Neville!!). 
Danke, dass Sie jungen Menschen zeigen, dass auch die "Guten" ihre Schattenseiten haben und sich hinterfragen und bessern müssen (z.B. Hauself-Rechte). 
Danke, dass Sie Mädchen mit Hermine Granger eine Identifikationsfigur gegeben haben, die nicht übermäßig besessen ist von Mode, Schönheit oder wie sie Jungs gefallen kann.
Danke, dass selbst Dumbledore nicht perfekt ist und aus Liebe einen schlimmen Irrweg eingeschlagen hat, den er später zu korrigieren sucht. Und danke, dass er schwul ist, ohne dass Sie darum viel Aufhebens gemacht hätten, als ob es eine große Sache wäre.
Danke, dass auch Snape zeigt, dass es nie zu spät ist, Fehler zu erkennen und wieder gutzumachen. 
Danke, dass Sie zeigen, dass Liebe und Freundschaft die wichtigsten Waffen im Kampf gegen das Böse (sowohl im Äußeren als auch in uns selbst) sind.

Und vielen Dank dafür, dass Sie Ihren Wohlstand mit anderen teilen und großzügig spenden. Dafür, dass Sie sich politisch engagieren und Ihren Ruhm und Ihre Reichweite nutzen, um für Ihre Überzeugungen einzustehen.
Danke für Ihre astreinen Twitter-Retourkutschen, mit denen Sie Rassisten, Frauenfeinde und andere Idioten in die Schranken weisen.
Danke dafür, dass Sie Sie selbst sind, denn Sie sind fantastisch!


Nicht zuletzt danke ich Ihnen als Autorin dafür, dass Sie mir Mut machen, indem Sie zum Beispiel Ihre Ablehnungsschreiben veröffentlichen. Gerade sitze ich in einem tiefen Motivationsloch und brauche jede Ermutigung, die ich kriegen kann. In meinem Regal steht eine deutschsprachige, signierte (!) Ausgabe von "The Silkworm", die ich bei einem Preisausschreiben gewonnen habe. Leider hatte ich noch nie das Glück, Sie persönlich treffen zu können. Doch das Buch ist so etwas wie eine Reliquie für mich und immer, wenn mein Blick darauf fällt, fühle ich mich inspiriert. :-)

Danke für alles! Ehrlich und aus tiefstem Herzen. 

Dorothea Stiller


IN ENGLISH:
 

Dear Ms Rowling,

I'm a writer myself - or at least trying to be one - and sometimes I have the feeling I'm not making any meaningful contribution by just telling a few "nice stories". Especially as it's not serious literature but entertainment. And then I think of you. In no way can I measure up to you but you are a major role model and an inspiration. I would like to thank you for that. 

Thank you for making an entire generation read again and for showing them how dangerous it is if some social groups feel superior to others, how dangerously seductive power can be and how damaging the pursuit of it can be for an entire society. 
Thank you for showing children that sometimes you need to courageously stand up to your own peers and friends if you are convinced that you are doing the right thing (Neville!!). 
Thank you for showing young people that even the "good guys" have their dark sides and need to challenge their self-image and better themselves (e.g. house-elf rights).
Thank you for giving girls an identification figure like Hermione Granger who is not obsessing about fashion, beauty or how to please boys. 
Thank you that not even Dumbledore is perfect and blinded by love and admiration takes some horrible decisions and dedicates his life to trying to correct them. Thank you for him being gay without making any fuss about it as if it was a big thing. 
Thank you that Snape shows it's never too late to recognize your mistakes and try to correct them.
Thank you for showing that love and friendship are the most important weapons in fighting evil (both externally and in ourselves). 

And many thanks for sharing your wealth with others and making generous donations. Thanks for your involvement with politics and using your fame and reach to be vocal about and  standing up for your convictions. 
Thank you for your awesome Twitter clapbacks calling out racists, misogynists and other idiots.
Thank you for being your awesome self!

Last but not least, I thank you as a writer for encouraging me, for example by publishing your rejection letters. I am currently at the bottom of a deep motivational hole and am in desperate need for any encouragement I can get.
There's a signed (!) German language copy of "The Silkworm" sitting in my bookshelf. I won it in a competition. Sadly, I haven't yet had the pleasure to meet you in person. But this book is a bit like a shrine for me. Every time I look at it, I feel inspired. :-)


My deep and heartfelt thanks for everything!!

Most sincerely

Dorothea Stiller

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen