Montag, 19. Juni 2017

Was ist Realität, was ist Traum?: Lesetipp

Durch das verlängerte Wochenende, an dem wir meinen Bruder besucht haben, bin ich endlich mal wieder etwas länger am Stück zum Lesen gekommen und habe den Roman "Ich träumte von deiner Liebe" meiner Kollegin Bettina Kiraly durchgelesen. Mir hat es gut gefallen und ich empfehle die Lektüre gern weiter.

Die Maklerin Rebecca kann sich glücklich schätzen: sie hat den perfekten Traummann gefunden, geheiratet, ein wundervolles Haus und schmiedet bereits Pläne, eine Familie zu gründen. Doch ein Treppensturz verändert alles: als sie im Krankenhaus erwacht, erzählt man ihr, sie habe vier Jahre im Koma gelegen. Der Mann, mit dem sie die letzten vier Jahre glücklich war, soll bei einem Unfall ums Leben gekommen sein, an genau dem Tag, an dem sie ihn kennenlernte. 
Verzweifelt versucht sie, wieder in die Parallelwelt zu gelangen, in der sie so glücklich war.

Link zum Buch:
Kindle
Epub
Taschenbuch



Was mir an dem Buch besonders gefallen hat:

Ich fand das Gedankenexperiment sehr faszinierend. Man fängt an, darüber nachzudenken, was Realität eigentlich ist und warum wir uns so sicher sind, dass unsere Realität auch wirklich echt und real ist.
Ich konnte mich gut in Rebeccas Verzweiflung einfühlen. Sie hat vier Jahre lang das perfekte Glück gelebt und auf einmal soll all das nur Illusion gewesen sein. 


Wem könnte das Buch gefallen?

Ich denke, man muss einfach Liebesgeschichten mögen. Wenn man mit Gefühlen und Romantik nichts anfangen kann, dann ist das Buch sicher nichts. Auch mit etwas ausgedehnteren Erotikszenen sollte man klarkommen, sonst könnte man stellenweise rote Ohren bekommen.
Ich finde, das Buch ist perfekt als Entspannungs- oder Urlaubslektüre, wenn einem nach Romantik und großen Gefühlen ist. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen