Samstag, 17. November 2018

Workshoptexte: Pflanzenkiller

Picture by DMedina at Morguefile
Ich gebe ja nicht nur Workshops und Kurse für Kreatives Schreiben, sondern nehme auch selbst an welchen Teil. Schließlich lernt man ja nie aus und entwickelt sich immer weiter und solche Workshops geben immer super Impulse und Anregungen. Aktuell nehme ich wieder an einem Workshop von Rainer Holl teil. Kann ich euch auch nur empfehlen, wenn ihr mal die Gelegenheit habt.

Die Aufgabe war gestern einen Text über einen Spruch/eine Lebensweisheit zu schreiben, die wir auf Kärtchen gezogen haben. Das ist bei mir dabei herausgekommen:

»Trau keinem, der seine Zimmerpflanzen verrecken lässt.«

Neulich hab ich irgendwo gelesen: Trau keinem, der seine Zimmerpflanzen verrecken lässt. 
Habe umgehend ein schlechtes Gewissen bekommen und angefangen, mich innerlich zu rechtfertigen. 
Eigentlich sind ja die Pflanzen schuld. Bei denen weiß man ja einfach nie, was sie von einem wollen, wo sie denn jetzt nun am liebsten stehen würden, viel Licht, aber keine direkte Sonne. Blöd nur, wenn du Südseite wohnst. Gießt du zu wenig, ist nicht gut, gießt du zu viel, erst recht nicht. Kann ich doch nichts für. Hab eben keinen grünen Daumen. Bin ich noch lange kein schlechter Mensch, oder?
Vielleicht ja doch. Vielleicht geb ich mir nur nicht genug Mühe. Könnte man ja auch nachschlagen, was man wissen muss, oder nur Pflanzen kaufen, die Südseite abkönnen, ein Hygrometer besorgen, Düngestäbchen oder einfach einsehen, dass man ein Pflanzenkiller ist und Kunstblumen kaufen.
Aber Hauptsache erstmal reflexartig das eigene Handeln rechtfertigen. Die Schuld woanders suchen: bei den äußeren Umständen, dem Schicksal, den zu hohen Ansprüchen anderer. Das ist schon so eine Sache mit der Selbstreflexion. 
Warum immer gleich auf Abwehr und Angriff schalten, wenn man etwas hört, das sich nicht gleich nahtlos in mein Selbst- und mein Weltbild fügen will? Warum nicht mal zurücktreten, kurz durchatmen und drüber nachdenken? Könnte doch was dran sein.
Klar bin ich jetzt echt kein schlechter Mensch, sollte aber definitiv mal über Kunstblumen nachdenken.